Start Foren Forum – Meditation Fragen Ist der Buddhismus nihilistisch?

Schlagwörter: 

  • Dieses Thema hat 1 Antwort sowie 1 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 4 Wochen von Tomo aktualisiert.
Ansicht von 2 Beiträgen – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #7544 Antworten
    Tomo
    Administrator

    Ich bin gefragt worden, ob der Buddhismus nihilistisch sei.

    #7545 Antworten
    Tomo
    Administrator

    Der Buddhismus ist überhaupt nicht nihilistisch.
    Er leugnet nicht, dass etwas existiert,
    sittliche Werte sind der Kern der buddhistischen Lehre; sie sind im achtfachen Pfad geschrieben,
    die Suche und das Erkennen der objektiven Wahrheit ist das Ziel der buddhistischen Lehre und
    Buddhisten gehen davon aus, dass es Bereiche jenseits unserer Welt gibt, in der sich auch Wesen aufhalten. Allerdings glauben sie nicht an einen allmächtigen Schöpfergott.
    Ich glaube, manche Menschen halten den Buddhismus für nihilistisch, weil sie die Aussage Buddhas „Alles ist leer“, nicht verstehen. Damit ist nicht gemeint, dass es nichts gibt. Es ist doch offensichtlich, dass es etwas gibt. Was gemeint ist, ist, dass das, was uns umgibt, keine feste Substanz und eher den Charakter eines sich sehr real anfühlenden Traums hat.
    Die Aufgabe ist, zu verstehen, wie die Realität tatsächlich und letzten Endes beschaffen ist. Da kann man durch Studium und durch logische Schlussfolgerungen weiter kommen. Aber letztlich kann man diesen Charakter der Realität nur durch tiefe innere Erfahrung herausfinden.

Ansicht von 2 Beiträgen – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: Ist der Buddhismus nihilistisch?
Deine Informationen: